Naturheilpraxis Markus Föhr, 54636 Rittersdorf

Die Viszerale Manipulation ist ebenfalls aus der Osteopathie entstanden.

Die ersten Techniken wurden bereits um 1890 in Schweden von Dr. Weisschenk entwickelt. Die umfassendere Enwicklung fand jedoch erst ca. 1970 durch Jean Pierre Barral in Frankreich statt.
Die Viszerale Manipulation beschäftigt sich mit den Inneren Organen sowie mit den  Bändern und Hüllen bzw. Häuten (Faszien).

Ziel: Durch Abbau von Spannungen sowie Lösung von Verklebungen eine verbesserte Beweglichkeit zu erzielen. Hierdurch wird eine verbesserte Funktion der Organe möglich, z.B. eine leichtere Verdauung.

Indikationen:

Verdauungsprobleme, Appetitlosigkeit, Verwachsungen nach Operationen, Steißbeinschmerzen

(Ausbildung 2003-2008)